Brioche

Hier findet ihr das Rezept für die Brioche aus dem Rezept: Geräucherte Lachsforelle auf Brioche-French-Toast mit Meerrettichsahne und Petersilenwurzel – Crunch

Falls ihr die Brioche lieber mit süßem Belag oder Butter zum Frühstück essen wollt, könnt ihr etwas mehr Zucker (+/- 4 EL) verwenden.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 150 g kalte Butter
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 3 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz  
  • zusätzlich 1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen und Fett (Öl oder Butter) für die Form

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (bis auf die Butter) etwa 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten (Küchenmaschine Stufe 1-2).
  2. Dann die Butter in Stücken schrittweise hinzugeben und alles 15 Minuten lang kneten (Küchenmaschine Stufe1-2).
  3. Den Teig für 2 Stunden in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen. Noch lockerer wird der Teig, wenn man ihn für mindestens 6 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellt.
  4. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen nochmals kurz durchkneten.
  5. Den Teig nun in 6 gleichgroße Stücke teilen.
  6. Jedes Stück mit der Hand mehrmals dehnen und falten. Dann längs dehnen (auf etwa 15×10 cm) An den beiden langen Seiten nun das oberste Drittel zur Mitte einschlagen, dann das untere darauf falten (wie ein Brief). Die beiden anderen Seiten einschlagen.
  7. Die Stücke zu kartoffelförmigen Kugeln formen und, mit den Falten nach unten, nebeneinander in eine eingefettete Kastenform legen.
  8. Ein Ei mit etwas Milch verrühren und die Brioche damit einpinseln.
  9. Dann die Brioche auf den mittleren Blech in den kalten Ofen stellen. Auf den unteren Blech eine Schüssel mit Wasser stellen.
  10. Den Ofen auf 180° Umluft  einstellen und die Brioche etwa 40 Minuten backen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
20 + 27 =