Nashi-Birnen Kuchen mit Karamell

Lange Zeit dachte ich Nashi-Bäume würde es nur in Asien geben. Jetzt hat eine Bekannte meiner Mutter ihr jedoch einige Nashi-Birnen mitgegeben aus dem eigenen Garten.

Der Nashi-Baum ist zurzeit noch relativ selten in Europa, je nach Sorte kann er aber durchaus hier in Europa kultiviert werden.

Aber was ist eine Nashi überhaupt? Sie sieht aus wie ein Apfel, schmeckt aber eher wie eine Birne. Zudem ist sie auch noch sehr gesund und enthält viel Vitamin C, Kalium und Kalzium.

Nashi-Birnen können roh gegessen werden lassen sich aber wie Äpfel auch zu Kuchen und anderen Nachspeisen verarbeiten.

Falls ihr keine Nashi-Birnen auftreiben könnt oder sie nicht mögt könnt ihr das nachfolgende Rezept auch mit Äpfeln machen. Den Karamell könnt ihr zudem weglassen oder zum Beispiel durch gehackte Nüsse ersetzen.

nashi-birnen-kuchen-mit-karamell

Zutaten:

  • 2-3 Nashi-Birnen
  • 70 g Fudge Karamell Würfel (entweder fertig im Backwarenabteil kaufen oder selber Bonbons zerschneiden)
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180° vorheizen.
  2. Die Naschi schälen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Butter mit dem Zucker und dem Salz verrühren.
  4. Die Eier hinzugeben.
  5. Mehl und Backpulver untermischen und mit dem Handrührer verrühren.
  6. Die Nashi-und Karamellwürfel hinzugeben.
  7. Eine Kuchenform (ca. 30 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  8. Die Kuchenmasse hineingeben und bei 180° 60 bis 70 Minuten backen.

 

Please follow and like me: