Weihnachtsmenü 2018 – Süße Weihnachtstrilogie

Heute präsentieren wir euch leider schon das letzte Rezept unseres Weihnachtsmenüs 2018.

Zum Dessert gibt es bei mir eine Süße Weihnachtstrilogie mit Bratapfel – Crème Brûlée, Tannenbaum-Brownie und Clementinensüppchen.

Ihr könnt alles bereits am Vortag vorbereiten, so dass ihr keinen Stress am Weihnachtstag habt.

Das Clementinensüppchen sowei die Crème Brûlée müssen einige Stunden abkühlen.

Auch das Bratapfelmus sollte im Voraus gemacht werden.

Lasst euch auch von den süßen Naschereien der anderen Bloggern überraschen.

Bei Liebe mit Biss gibt es Schokotraum mit Ananas

Bei Kleines Kuliversum gibt es Bratapfel mit Cheesecake-Füllung und Karamellsoße

Bei Spiffing Ideas gibt es Honig-Parfait mit Nusskrokant

Bei Claudia vous régale gibt es Bûche

Bratapfel – Crème Brûlée

Zutaten:

  • Bratapfelmus (das Rezept findet ihr hier)
  • 375 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 4 Eidotter
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanille Stange
  • Rohrzucker

Die Angaben reichen für 12 kleine feuerfeste Förmchen à 50 ml oder für 4 große Formen.

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 100° Umluft vorheizen.
  2. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen.
  3. Das Vanillemark in der Milch kurz erhitzen.
  4. Die Eier trennen und mit dem Zucker schaumig verrühren.
  5. Die Sahne unterrühren.
  6. Die Vanillemilch schnell unterrühren.
  7. Die Förmchen in eine große Auflaufform stellen.
  8. Die Auflaufform bis zur Hälfte der Förmchenhöhe mit heißem Wasser füllen.
  9. In jede Form einen Teelöffel Apfelmus geben.
  10. Dann die Crème Brûlée Masse einfüllen.
  11. Etwa 70 Minuten im Ofen garen.
  12. Die Crème Brûlée sollte gestockt sein, aber nicht ganz fest; etwa wie Wackelpudding.
  13. Dann die Crème Brûlée kaltstellen.
  14. Vor dem Servieren die Crème mit Rohrzucker bestreuen und diesen mit einem Flambierbrenner karamellisieren.

Clementinensüppchen

Zutaten:

  • 5 Clementinen
  • 10 EL Wasser
  • 2 Sternanis
  • 4 TL Honig

Die Angaben ergeben 12 kleine Portionen.

Zubereitung:

  1. 1 Clementine schälen und auspressen.
  2. Die restlichen Clementinen schälen und die weißen Fäden möglichst gut entfernen. Ihr könnt sie aber auch komplett filetieren, was jedoch etwas mehr Arbeit ist. Falls sie Kerne besitzen müsst ihr diese entfernen.
  3. Die Clementine mit etwas Wasser und dem Clementinensaft in einen Topf geben. Honig und Sternanis hinzufügen und alles kurz aufkochen lassen. Dann noch einige Minuten köcheln lassen.
  4. Mit einem Pürierstab pürieren und abkühlen lassen.

Tannenbaum Brownies

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 200 g Zucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier

Die Angaben ergeben einen großen Kuchen, der in mindestens 12 Stücke geteilt werden kann.

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Die Schokolade und den Butter schmelzen.
  3. Nun alles miteinander verrühren.
  4. Alles in eine gefettete runde Springform geben.
  5. Etwa 50 Minuten bei 180° backen. Dabei sollte man aufpassen, dass der Rand nicht zu dunkel wird.
  6. Zum Servieren den Kuchen in einzelne Stücke schneiden und auf abgeschnittene Spieße oder Papierstrohhälme stecken.
  7. Mit Puderzucker bestreuen.
Please follow and like me:

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 − 7 =