Holunderblütensirup

Dieses Rezept ist die Basis vom beliebten Hugo-Cocktail, dessen Zubereitung ich weiter unten beschreibe.

Holunder blüht von Mitte Mai bis Mitte Juli. Die Blütezeit hängt von Wetter und Standort ab.

IMG_6177

Zutaten

  • ca. 40 Holunderblütendolden
  • 2 kg Zucker
  • 2 Liter Wasser
  • 4 Zitronen (unbehandelt)

Zubereitung

  1. Holunderblütendolden ausschütteln und auf einem Tisch ausbreiten, damit kleine Tierchen sich verkriechen können:)
  2. Zucker im Wasser aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist.
  3. Die Zitronen in Scheiben schneiden und hinzugeben. Kurz weiterkochen lassen.
  4. Holunderblüden und Zuckerwasser mit Zitronen in eine Schüssel geben, abkühlen lassen und für 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Jeden Tag kurz umrühren.
  5. Nach 3 Tagen den Sirup durch ein Passiertuch oder ein Sieb abschütten und kurz aufkochen.
  6. Flaschen sterilisieren (10 Minuten bei 100 ° im Ofen, Verschluss in kochendem Wasser) und den Sirup noch heiß in die Flaschen füllen.
  7. Flaschen verschließen und kühl und dunkel lagern.

 

Hugo

IMG_6265

Zutaten

  • 5-7 Minzeblätter
  • 2cl Holunderblütensirup
  • 1/4 Limette
  • Prosecco
  • Sprudelwasser

Zubereitung

  1. Minzeblätter, Holundersirup und Saft einer 1/4 Limette in einem Glas mit dem Löffel vermischen. Minzeblätter leicht zerstoßen.
  2. Mit Prosecco und Sprudelwasser auffüllen.
  3. Gegebenenfalls Eis hinzugeben.
Please follow and like me:

Erdbeeren auf Creme – rot weiß blau

Da wir im Moment zahlreiche Erdbeeren im Garten haben, wollte ich ein neues Erdbeerdessert kreieren.

Passend zum morgigen luxemburgischen Nationalfeiertag sind diese rot-weiß-blauen Dessertgläser entstanden.

Ihr könnt das Rezept auch ganz einfach abwandeln, falls ihr keine blaue Farbe oder keinen Alkohol wollt.

In diesem Fall braucht ihr die Kekse nicht zu zerbröseln und mit Butter, Blue Curacao und Farbstoff zu vermischen, sondern ihr könnt sie einfach in zwei brechen und in Amaretto oder Orangensaft tränken.

2 erdbier

Zutaten

für die blaue Schicht:

  • 150 g Löffelbiskuits
  • 100 g Butter
  • 3 EL Blue Curacao
  • 2 TL flüssige Lebensmittelfarbe (blau)

für die Creme:

  • 2 Eier
  • 125 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 60 g Mascarpone

für die rote Schicht:

  • 20 Erdbeeren
  • ev. 1 EL Zucker

Zubereitung (reicht für 12 Gläser à 0,12 l)

  1.  Die Butter in einem Topf schmelzen und die Löffelbiskuits im Mörser zerbröseln.
  2.  Blue Curacao, die Lebensmittelfarbe, Butter und zerbröselte Löffelbiskuits verrühren.
  3.  2 gehäufte Teelöffel der Masse in die Gläser geben.
  4. Die Eier trennen. Man braucht anschließend beides, Eigelb und Eiweiß.
  5. Das Eigelb mit dem Zucker cremig rühren und mit dem Mascarpone vermischen.
  6. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen.
  7. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.
  8. 2-3 gehäufte TL fertige Creme in jedes Glas auf die blaue Biskuitmasse geben.
  9. Die Creme kaltstellen.
  10. Erdbeeren putzen und vierteln. Wer möchte kann sie zusätzlich mit Zucker süßen
  11. Vor dem Servieren Erdbeerviertel auf die Creme legen.

 

 

Please follow and like me:

Kandierte Rosenblütenblätter

Rosen sehen nicht nur schön im Garten oder der Vase aus, sondern schmecken auch hervorragend.

Kandierte Rosenblütenblätter sind auch toll zum Verzieren von Torten oder anderen Desserts.

blueten2

Zutaten

  • 4 Rosenblütenköpfe (ungespritzt, am besten aus dem Garten)
  • 2 Eiweiss
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Rosenblütenblätter vorsichtig von den den Köpfen lösen, kurz abwaschen und trockentupfen.
  2. Das Eiweiss leicht schaumig schlagen. Es sollte nicht zu fest sein.
  3. Blütenblätter einzeln in Eiweiss tauchen und mit Zucker übergiessen.
  4. Auf ein Backblech legen und im Ofen bei 50° ca. 2 Stunden trocknen lassen oder 24 Stunden bei Raumtemperatur.

rosen grlas

Please follow and like me:

Bärlauchpesto

Bärlauch Diesen Bärlauch haben wir Anfang Mai in einem Wald in Luxemburg entdeckt. Leider ist es jetzt schon etwas spät zum Bärlauch pflücken, aber dieses Rezept wollte ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht hat ja einer von euch Bärlauch eingefroren, ansonsten warten bis nächstes Frühjahr. Nachdem ich viele unterschiedliche Pesto-Rezepte im Internet durchstöbert hatte, habe ich mich für eine eigene Version entschieden. Ich habe bewusst keinen Parmesan (wie in den meisten Rezepten angegeben) verwendet, da das Pesto so viel länger haltbar ist. Außerdem habe ich Rapsöl und kein Olivenöl benutzt. So wir der Geschmack des Bärlauchs nicht zu sehr übertönt.

Bärlauchpesto

Bärlauch okZutaten

  • 180 g Bärlauch
  • 40 g Pinienkerne
  • 40 g Kürbiskerne
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • + – 400 ml Biorapsöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • grobes Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Bärlauchblätter waschen und mit einem Tuch gut trockentupfen. Anschließend grob hacken.
  2. Pinienkerne, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne kurz rösten.
  3. Knoblauchzehen schälen und hacken.
  4. Alles mit dem Stabmixer pürieren und dabei Öl hinzugeben bis die gewünschte Textur erreicht ist. Ich püriere nur kurz, da ich es mag, wenn man noch größere Stückchen im Pesto hat.
  5. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und in ein noch heißes, abgekochtes Einmachglas füllen.
Please follow and like me:

Rhabarber-Apfel Tarte und Rhabarbersirup

20150429_155631 Endlich konnte der Rhabarber aus dem Garten geerntet werden. Hier zwei meiner Rezepte, die ich im Mai ausprobiert habe. Ihr habt noch bis zum 24. Juni Zeit Rhabarber zu ernten, danach haben die Stangen zuviel Oxalsäure, welche in größeren Mengen gesundheitsschädlich sein kann. Achtung: Beim Ernten sollten die Stängel nicht abgeschnitten, sondern abgedreht werden.

Rhabarber-Apfel Tarte

foto tarte2Zutaten für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für den Belag

  • 400 g Rhabarber
  • 2 Äpfel
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 20 cl Sahne
  • 30 g Butter

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig vermischen und kneten. Den Teig anschliessend ausrollen und in einer gebutterten Form auslegen. Den Rand mit den Fingern festdrücken.
  2. Rhabarber und Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Anschliessend die Rhabarber- und Apfelwürfel in einer Pfanne mit etwas Butter und 25 gr Zucker 5 Minuten dünsten. So wird dem Rhabarber Flüssigkeit entzogen und er muss nicht für längere Zeit in Zucker eingelegt werden. Nachdem die Masse fast gar ist, wird sie durch ein Sieb geschüttet und überschüssiges Wasser wird abtropfen gelassen.
  3. 2 Eier mit 20 cl Sahne und dem restlichen Zucker cremig rühren.
  4. Die Rhabarber- Apfelmasse auf dem Teig verteilen und anschliessend die Sahnecreme hinzu gießen.
  5. Die Tarte etwa 40 Minuten im 180° vorgeheizten Ofen backen (Umluft).

Rhabarbersirup

IMG_3097_2

Zutaten

  • 1 kg Rhabarber
  • 500 g Zucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 500 ml Wasser
  • (24 g Vanillezucker)

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und in 5 cm lange Stücke schneiden. Ich schäle den Rhabarber nicht, da man so eine schönere rote Farbe bekommt.
  2. Wasser zum Kochen bringen und den Rhabarber etwa 10 Minuten weich kochen. Anschliessend durch ein Sieb gießen.
  3. Den Saft in einem Topf mit Zucker und Zitronensaft nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Aufpassen, dass er nicht kocht und der Zucker karamellisiert. Wer es etwas süßer mag kann noch Vanillezucker hinzugeben.
  4. Den Sirup noch heiss in sterilisierte Flaschen füllen. Die Flaschen kurz auf den Kopf drehen. Ich sterilisiere meine Flaschen immer bei 100 ° im Backofen. Die Verschlüsse koche ich kurz im Wasser.

Kühl und dunkel gelagert kann der Sirup ein Jahr aufbewahrt werden. Angebrochene Flaschen sollen im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb eines Monats verbraucht werden. Rhabarbersirup schmeckt sehr gut mit Mineralwasser, kann aber auch mit Apfelsaftschorle, Wein oder Prosecco getrunken werden.

Please follow and like me: